Verfahren, Pflichten und Rechte
Symbolbild Datenschutz

Datenschutzerklärung

Name und Kontakt des Verantwortlichen gemäß Artikel 4 Abs. 7 DSGVO

zgs consult GmbH
Bernburger Straße 27
10963 Berlin

Telefon: 030 690085-14
Telefax: 030 690085-15
office(at)zgs-consult.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:

Dr. Reiner Aster, Thomas Kieneke, Uwe Roloff
Registergericht: AG Charlottenburg
Registernummer: HRB 172491 B

Datenschutzbeauftragter

Marco Tessendorf
procado Consulting IT & Medienservice GmbH
Warschauer Straße 58a
10243 Berlin

Telefon: 030 29398320
Mail an den Datenschutzbeauftragten

Datenverarbeitung

In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie darüber,

  • welche Daten wir beim Besuch unserer Webseite verarbeiten,
  • welche Daten wir bei einer Kontaktaufnahme verarbeiten,
  • welche Daten wir von Bewerbern verarbeiten,
  • welche Daten wir von Kunden, Lieferanten und sonstigen Geschäftspartnern verarbeiten.

 

1. Beim Besuch unserer Webseite

Die Website zgs-consult.de dient der Information der Öffentlichkeit zu Förderprogrammen des Landes Berlin, insbesondere der Senatsverwaltungen für Integration, Arbeit und Soziales sowie für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung.

a) Nutzungsdaten

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Webseite, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Webseite betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Webseite anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe f DSGVO:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Name der abgerufenen Webseite
  • Zugriffsstatus/ HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • die zuvor besuchte Webseite
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware

Die Daten werden spätestens nach 60 Tagen gelöscht, soweit keine Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist. In diesem Fall sind die Daten bis zur Klärung des Vorfalls ganz oder teilweise von der Löschung ausgenommen.

b) Cookies und ähnliche Technologien

Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten können bei der Nutzung unserer Webseite Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte - dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet - gespeichert werden. Dadurch fließen der Stelle, die den Cookie setzt - hier die zgs consult GmbH - bestimmte Informationen zu.

Folgende Cookies setzen wir auf unserer Webseite ein:

Domain

Name

Beschreibung

Speicherdauer

www.zgs-consult.de

_pk_id.1.ffd0

Analyse-Cookie: Dieser Cookie-Name ist mit der Open-Source-Webanalysesoftware Matomo verknüpft. Es wird verwendet, um das Besucherverhalten zu verfolgen und die Website-Performance zu messen. Es handelt sich um ein Mustertyp-Cookie, bei dem auf das Präfix _pk_id eine kurze Reihe von Zahlen und Buchstaben folgt, von denen angenommen wird, dass sie ein Referenzcode für die Domäne sind, die das Cookie setzt.

7 Tage

www.zgs-consult.de

_pk_ses.1.ffd0

Analyse-Cookie: Dieser Cookie-Name ist mit der Open-Source- Webanalysesoftware Matomo verknüpft. Es wird verwendet, um das Besucherverhalten zu verfolgen und die Website-Performance zu messen. Es handelt sich um ein Mustertyp-Cookie, bei dem auf das Präfix _pk_ses eine kurze Reihe von Zahlen und Buchstaben folgt, von denen angenommen wird, dass sie ein Referenzcode für die Domäne sind, die das Cookie setzt.

30 min

www.zgs-consult.de/formulare

fe_typo_user

Technisch notwendiges Cookie, zum Login im Frontend

Session-Cookie

www.zgs-consult.de/formulare

be_typo_user

Technisch notwendiges Cookie, zum Login im Backend

Session-Cookie

 

Es handelt sich hierbei um Cookies zur Webanalyse und technisch notwendige Cookies. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne deren Einsatz nicht angeboten werden. Die Rechtsgrundlage für die Verwendung technisch notwendiger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, Ihnen unsere Webseite bereitstellen zu können.

Zur Webanalyse setzen wir den Anbieter Matomo ein. Detaillierte Informationen erhalten Sie nachfolgend.

c) Einsatz von Drittanbietern

Auf unserer Webseite nutzen wir die Angebote verschiedener Dienstleister zu unterschiedlichen Zwecken. Bei dem Einsatz können unter Umständen personenbezogene Daten an die Drittanbieter gesendet und verarbeitet werden.

Matomo

Wir nutzen den Webanalysedienst Matomo. Das Programm Matomo ist ein Open-Source-Projekt. Informationen des Drittanbieters zum Datenschutz erhalten Sie unter https://matomo.org/privacy-policy/. Für diese Auswertung werden Cookies auf Ihrem Computer gespeichert. Die so erhobenen Informationen speichern wir ausschließlich auf unserem Server in Deutschland. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben.

Wir verwenden Matomo, um die Nutzung unserer Webseite analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten.

Rechtsgrundlage für die Nutzung Ihrer Daten ist Ihre Einwilligung nach Art 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, indem Sie Ihre Einstellung im Consent-Banner ändern.

LamaPoll

Datenverarbeitung bei der Durchführung von Umfragen:
Bei der Durchführung vom Umfragen nutzen wir den Online-Umfragedienst LamaPoll des Anbieters Lamano GmbH & Co. KG. Lamano stellt seine Online-Plattform als technische Infrastruktur zur Verfügung. Sie erhalten zur Teilnahme an einer Umfrage eine E-Mail mit einem Link zur jeweiligen Umfrage auf der Plattform.
Dabei werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet. Dies umfasst Ihre beruflichen Kontaktdaten, die bei der E-Mail-Kommunikation anfallenden Daten sowie die in der Umfrage abgefragten Meinungen, Ansichten und Einschätzungen zum Thema berufliche Bildung und Orientierung.

Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Durchführung der Umfragen und der dazugehörigen Kommunikation sowie zur Bereitstellung, Auswertung und Nutzung der Umfrageergebnisse im Anschluss.
Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, mit der Folge, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zukunft unzulässig wird. Dies berührt die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung jedoch nicht. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet, sondern lediglich intern zur Auswertung der Umfrageergebnisse an die an der Auswertung beteiligten Personen übermittelt.

Die im Rahmen der Umfrage anfallenden Daten werden gelöscht, sobald Sie Ihre Einwilligung in die Verwendung der Daten widerrufen, spätestens aber nach 3 Jahren.

Mit dem Anbieter wurde ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen. Weitere Informationen zum Datenschutz von Lamano erhalten Sie unter https://www.lamapoll.de/Support/Datenschutz.

d) Anpassungen im Cookie-Consent-Manager

Sie können Ihre Einstellungen im Consent-Manager jederzeit ändern und eine vormals erteilte Zustimmung widerrufen oder eine Zustimmung nachträglich erteilen.

 

2. Datenverarbeitung bei Anfragen und Nutzung unserer Kontaktformulare

Für allgemeine Anfragen stehen Ihnen unsere auf der Webseite angegebenen Kontaktdaten bzw. unser Kontaktformular zur Verfügung.

Welche Daten erhoben werden hängt vornehmlich davon ab, welche Daten Sie uns freiwillig zusenden. Im Kontaktformular werden Bestands- (Name) und Kontakt-(E-Mailadresse) sowie Inhaltsdaten (u. a. Betreff) abgefragt. Pflichtangabe sind allein die E-Mailadresse und Ihre Nachricht.

Ihre Daten werden zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet.

Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse (Art 6 Abs.1 S.1 lit. f) DSGVO) an der Beantwortung Ihrer Anfrage.

Nach vollständiger Beantwortung Ihrer Anfragen werden Ihre Daten für die weitere Verwendung gelöscht bzw. zunächst gesperrt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben.

 

3. Datenverarbeitung bei der Nutzung unseres Formular-Downloadbereiches

Sie haben auf unserer Webseite die Möglichkeit, sich nach der Anmeldung aktuelle Formulare für Förderprojekte herunterzuladen. Dafür melden Sie sich mit einem Benutzernahmen und Passwort an. Die Anmeldedaten erhalten Sie auf Anfrage von der Redaktion dieser Website. Die Anmeldedaten werden nicht personenbezogen verwaltet.

Die Anmeldedaten verwenden wir, damit Sie sich in unserem Downloadbereich authentifizieren und ihn nutzen können.

Bei der Nutzung unseres Formularbereichs wird nicht erfasst, welche Formulare Sie sich ansehen bzw. herunterladen.

 

4. Empfänger von Daten / Dienstleister

Für den Betrieb unserer Webseite arbeiten wir mit technischen Dienstleistern zusammen:

Die Firma mentronic, Digitale Kommunikation, Heinrich-Roller-Str. 16 B, 10405 Berlin betreut das Content Management System TYPO3, mit dem die Website erstellt wurde und laufend gepflegt wird.

Die Firma Mittwald CM Service GmbH & Co. KG, Königsberger Straße 4-6, 32339 Espelkamp stellt Hosting-Dienstleistungen zur Verfügung.

Mit beiden Dienstleistern ist eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung geschlossen worden.

 

5. Ihre Rechte

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie „betroffene Person“ im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber der zgs consult GmbH zu:

1. Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten verarbeiten, die Sie betreffen. Ist dies der Fall, so haben Sie das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie auf weitere Informationen, z. B die Verarbeitungszwecke, die Kategorien verarbeiteter personenbezogener Daten, die Empfänger und die geplante Dauer der Speicherung bzw. die Kriterien für die Festlegung der Dauer.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung unrichtiger Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger Daten zu verlangen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, z. B. wenn Sie der Meinung sind, die personenbezogenen Daten seien unrichtig.

4. Recht auf Löschung

Sie haben ein Recht zur Löschung, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Ihre Daten für die ursprünglichen Zwecke nicht mehr notwendig sind, Sie Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung widerrufen haben oder die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchst. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

 

6. Widerspruchsrecht

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchst. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die jeweilige Rechtsgrundlage, auf der eine Verarbeitung beruht, entnehmen Sie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen, personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende, schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Widerspruch können Sie jederzeit unter datenschutz(at)zgs-consult.de einlegen.

 

7. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmässigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Der Widerruf ist kostenlos und kann formfrei erfolgen, möglichst an E-Mail: datenschutz(at)zgs-consult.de.

 

8. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, außer in den in Art. 22 DSGVO erwähnten Ausnahmetatbeständen.

Eine ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhende Entscheidungsfindung findet nicht statt.

 

9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstr. 219
10969 Berlin

Telefon: +49 30 13889-0
E-Mail: mailbox[at]datenschutz-berlin.de

 

Stand: April 2021