Anschlussperspektive am Übergang Schule – Beruf
Schüler im Klassenraum

Berliner Programm vertiefte Berufsorientierung (BVBO 2.0)

Das Landesprogramm BVBO 2.0 bietet Schü­ler*innen im Land Berlin an In­tegrierten Sekundarschulen, Gemeinschafts­schulen, Gymnasien und Förderschulen eine vertiefte Berufsorientierung.

Das Programm steht ab der Jahrgangsstufe 7 bis zur Sekundarstufe II zur Verfügung und unterstützt die Schüler*innen bei der Entwicklung ihrer Berufswahlkompeten­zen.

Chancen auf einen erfolgreichen Übergang von der Schule in den Beruf erhöhen

Im Landesprogramm BVBO 2.0 stehen fünf Module zur Verfügung – vier Module für die Sekundarstufe I sowie ergänzend für die Se­kundarstufe II in Gymnasien, integrierten Sekundarschulen und Gemeinschaftsschulen ein weiteres, spezielles Modul. Die Module können einzeln nach Bedarf oder umfassend und aufeinander aufbauend genutzt werden.

Das Landesprogramm BVBO 2.0 bietet die folgenden Module an:

  • Modul I: Berufsfelderkundung / Berufspraktische Erprobung
  • Modul II: Kompetenzfeststellung
  • Modul III: Ergänzung und Vertiefung des Betriebspraktikums
  • Modul IV: Vertiefendes Betriebspraktikum und Vorbereitung auf den Übergang
  • Modul V: Berufs- und Studienorientierung in der Sekundarstufe II

Das Landesprogramm BVBO 2.0 wird in gemeinsamer Verantwortung des Landes Berlin und der Bundesagentur für Arbeit umgesetzt. Die Module und Angebote erfüllen deshalb auch die Qualitätskriterien für Berufsorientierungsmaßnahmen der Bundesagentur für Arbeit und die förderrechtlichen Voraussetzungen des § 48 SGB III.

BVBO 2.0 wird finanziert aus Mitteln des Landes Berlin und der Arbeitsagenturen des Landes Berlin.

 

Kontakt

Marco Reiff
Berater

Tel.: +49 30 69 00 85 -76
Fax: +49 30 69 00 85 -15
m.reiff(at)zgs-consult.de

 

Frank Schobes
Berater

Tel.: +49 30 69 00 85 -75
Fax: +49 30 69 00 85 -15
f.schobes(at)zgs-consult.de

 

Gefördert von